Informationen zum Cyberangriff auf PSI/
Information on cyber attack on PSI

19. Februar 2024 Cyberangriff auf PSI - Update

PSI ist von einer Ransomware-Attacke betroffen, welche die interne IT-Infrastruktur des Unternehmens betrifft. In der Nacht zum 15. Februar 2024 wurden ungewöhnliche Aktivitäten in unserem Netzwerk festgestellt. Daraufhin wurden noch in der Nacht sukzessive alle Außenverbindungen und Systeme heruntergefahren. Das Mailsystem der PSI wurde ebenfalls in der Nacht heruntergefahren, so dass seitdem keine Mails von PSI-Systemen verschickt werden. Wir analysieren derzeit den genauen Einfallsvektor der Attacke.

Aktuell gibt es keine Anhaltspunkte dafür, dass PSI-Systeme bei Kunden kompromittiert wurden. Insbesondere auf Remote-Zugänge für die Wartung der Kundensysteme bestand nach jetzigem Kenntnisstand kein Zugriff.

Wir stehen seit dem 16. Februar 2024 im Kontakt mit den zuständigen Behörden sowie ausgewählten, vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik empfohlenen Fachexperten. Unsere internen Experten arbeiten mit Hochdruck daran, den Umfang und die Auswirkungen des Vorfalls so gering wie möglich zu halten. Die PSI Software SE setzt alles daran, die betroffenen Systeme so schnell wie möglich wieder zur Verfügung zu stellen.

February 19, 2024 Cyber attack on PSI - update

PSI has been affected by a ransomware attack that affects the company's internal IT infrastructure. We detected unusual activity in our network during the night of February 15, 2024. As a result, all external connections and systems were successively shut down still in the night. We also shut down PSI's mail system in the night, so that no mails have been sent from PSI systems since then. We are currently analyzing the exact vector of the attack.

There are at present no indications that PSI systems at customer sites have been compromised. According to current knowledge, there was no access to remote connections for the maintenance of customer systems.

We have been in contact with the responsible authorities and selected experts recommended by the Federal Office for Information Security since February 16, 2024. Our internal experts are working at full speed to minimize the scope and impact of the incident. PSI Software SE is doing everything in its power to make the affected systems available again as quickly as possible.

15. Februar 2024 Cyberangriff auf PSI

Die PSI Software SE hat am 15. Februar 2024 festgestellt, dass es einen Cyberangriff auf die IT-Systeme der PSI gegeben hat. Die Gesellschaft hat als Reaktion die Systeme proaktiv vom Internet getrennt, um Datenschutzverletzungen und Datenbeschädigungen zu verhindern. Die IT-Systeme sowie der Umfang der Auswirkungen werden aktuell überprüft. Dabei wird mit höchster Sorgfalt auf die Datenintegrität geachtet. Die PSI Software SE setzt alles daran, dass die betroffenen Systeme so schnell wie möglich wieder zur Verfügung stehen.

February 15, 2024 Cyber attack on PSI

PSI Software SE discovered on February 15, 2024 that there had been a cyberattack on PSI's IT systems. In response, the company has proactively disconnected the systems from the Internet to prevent data breaches and data corruption. The IT systems and the extent of the impact are currently being reviewed. The utmost care is being taken to ensure data integrity. PSI Software SE is making every effort to ensure that the affected systems are available again as quickly as possible.

Kontakt/Contact

PSI Software SE
Karsten Pierschke
Head of Investor Relations and Corporate Communications
Dircksenstraße 42-44
10178 Berlin
Germany
Phone +49 30 2801-2727

Impressum/Corporate information

PSI Software SE
Dircksenstraße 42-44
10178 Berlin (Mitte)
Deutschland
Telefon: +49 30 2801-0
Telefax: +49 30 2801-1000

Mitglieder des Vorstands:
Robert Klaffus (Vorsitzender), Gunnar Glöckner

Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg
Registernummer: HRB 255242

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:
DE 136720252

Inhaltlich Verantwortlicher:
Karsten Pierschke (Anschrift wie oben)